Home | Patienten | Gesundheitssystem | International | GKV | Prävention | Epidemiologie | Websites | Meilensteine | Impressum

Sitemap erstellen RSS-Feed

RSS-Feed
abonnieren


Weitere Artikel aus der Rubrik
Gesundheitssystem
Das Märchen von der Kostenexplosion


Warum sind Mythen so allgegenwärtig, zäh und bleiben haften und was man daran ändern kann? Antworten eines "Entlarvungs-Handbuchs" (6.2.12)
Mythen zur Gesundheitspolitik: Auch in gebildeten Bevölkerungskreisen weit verbreitet (4.8.10)
Der systematische "Neusprech" in der Gesundheitsdebatte (3.1.2007)
Das Märchen vom Leistungs-Missbrauch (11.8.2005)
Die Legenden um den medizinisch-technischen Fortschritt, die "demografische Bedrohung" und die "Krankheitslawine" (11.8.2005)
Wer mehr wissen will: Literatur über Gesundheitspolitik-"Märchen" (11.8.2005)
Die Legende vom Luxusangebot der GKV (11.8.2005)
Das Märchen von der Kostenexplosion (11.8.2005)
Der Traum von "mehr Eigenverantwortung" (11.8.2005)
Das Märchen von der "Gefährdung des Wirtschaftsstandortes" durch die Lohnnebenkosten der GKV-Arbeitgeberbeiträge (11.8.2005)
Das Märchen von der Gesundheitsreform (11.8.2005)

Seite mit den Texten aller Artikel aufrufen:
Das Märchen von der Kostenexplosion
 

Andere Rubriken in "Gesundheitssystem"


Umgestaltung, neue Modelle

Finanzierung und Kosten, Lohnnebenkosten

Demografie, Krankheitslast

Medizinisch-technischer Fortschritt

eHealth / IT: Versichertenkarte, Patientenakte

Das Märchen von der Kostenexplosion

Internationaler Gesundheitssystem-Vergleich

Gesundheitswirtschaft

Andere Themen



Das Märchen von der Gesundheitsreform

Artikel 0080 Obwohl Deutschland seit 1977 weltweit das Land mit der dichtesten Abfolge gesundheitspolitischer Reformen ist, ist der Horizont der Gesundheitspolitik aller politischer Lager extrem verengt: Weder die relevanten Krankheiten und Krankheitsbedingungen noch alle gesundheitsförderlichen Bedingungen und Möglichkeiten sind der Ausgangspunkt, sondern die medizinische Versorgung.

An dieser interessieren dann meist nur die monetären Kosten und nicht auch noch die Wirksamkeit oder die immateriellen "Kosten" wie Ängste, Schmerzen. Und selbst bei den Kosten thematisiert die Gesundheitspolitik nur die Ausgaben der GKV und in einer letzten Verengung nur den Arbeitgeberbeitrag zur Finanzierung der GKV. Fast zwangsläufig geraten wichtige Strukturmerkmale der GKV, wie etwa das Solidaritätsprinzip, in diesem engen Rahmen unter Druck.

Das komplette Buch "Das Märchen von der Kostenexplosion" können Sie hier als PDF-Datei (1.9 MB) herunterladen.
Es ist aber auch möglich, nur einzelne Kapitel mit speziellen Themen (siehe folgende Beschreibungen) abzurufen.

Kapitel 1: Ausverkauf der gesetzlichen Krankenkassen - Das Märchen von der Gesundheitsreform

Bernard Braun, 11.8.2005